SPD Lichterfelde Ost und Süd

Barbara Loth: „Kranold-Netz“ könnte Interessen der Einzelhändler in Lichterfelde-Ost bündeln

Wirtschaft


Vor Ort im Lichterfelder Kiez: Christiane Burwitz, Barbara Loth, Isabel Miels (v.l.)

Zusammen mit den örtlichen SPD-Kandidatinnen für die Bezirksverordnetenversammlung von Steglitz-Zehlendorf, Christiane Burwitz und Isabel Miels, informierte sich Wirtschaftsstadträtin Barbara Loth bei einem Kiezspaziergang rund um den Kranoldplatz über die Situation des dortigen Einzelhandels.

In Gesprächen mit den Händlern erfuhren die drei Politikerinnen dabei einiges über unterschiedliche Ladenöffnungszeiten, fehlende Parkplätze und Probleme mit hohen Mieten. Es wurde aber auch deutlich, dass es im Bereich zwischen Oberhofer Weg, Ferdinandstraße und Lankwitzer Straße kein abgestimmtes Handeln der Geschäftsleute untereinander gibt. Gleichwohl bekundeten alle ihr Interesse an mehr Gemeinschaft. Barbara Loth, die auch SPD-Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf ist, schlug daher die Gründung eines Netzwerkes vor.

Ein solches „Kranold-Netz“, das die Interessen der Einzelhändler nach außen vertreten und damit den Wirtschaftsstandort Lichterfelde-Ost stärken könnte, gibt es in vergleichbarer Form bereits an anderen Orten im Bezirk. Mit nachhaltigem Erfolg für alle Beteiligten. In Lichterfelde könnte dieses Netzwerk beispielsweise gemeinsame Veranstaltungen auf dem Kranoldplatz und dessen Seitenstraßen ebenso organisieren, wie einen gemeinsamen Internetauftritt. Barbara Loth jedenfalls sicherte dafür ihre Unterstützung zu.

 
 

Spenden für unsere Abteilung

 

 

Hinweis zur Spendenabzugsfähigkeit:
Nach § 34 g des Einkommensteuergesetzes (EStG) können 50 % der Zuwendungen an politische Parteien bis zu eine Höhe von 1.650 € jährlich von der Steuerschuld direkt abgezogen werden. Darüber hinaus gehende Beiträge und Spenden bis zu weiteren 1.650 € jährlich sind als Sonderausgaben nach §10 b Einkommensteuergesetz abzugsfähig.

Bescheinigung für das Finanzamt
Bei Spenden bis zu 200 € gilt der Kontoauszug oder der von der Bank bestätigte Einzahlungsbeleg des Auftraggebers als Spendennachweis für das Finanzamt.

Bei Spenden ab 201,00 € wird von uns eine Zuwendungsbescheinigung ausgestellt. Dafür benötigen wir den Vor- und Nachnamen und die Adresse, die im Feld Verwendungszweck anzugeben sind. Für Mitglieder der SPD genügen auch der Name sowie die Mitgliedsnummer zur Identifizierung.

Sollte der Platz einmal nicht ausreichen, so bitten wir um Mitteilung auf anderem Wege (Telefon, Brief, Email, Fax) über die Spende.

Wir danken Ihnen für die finanzielle Unterstützung!

 

Online-Infostand

Wir kümmern uns um Ihre Anliegen!

Hier geht's zu unserem neuen Online-Infostand

 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

10.08.2021, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Abteilungsvorstand
Offen für alle Mitglieder der Abteilung

28.08.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Infostand
Im Gespräch vor Ort

31.08.2021, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Mitgliederversammlung
Argumentations-Workshop gegen Rechtsextremismus und -populismus mit Herrn Sulies (MBR)

Alle Termine

 

SPD-Mitglied werden

SPD-Mitglied werden

 

Für uns in der BVV

                      Carolyn Macmillan

 

BVV Steglitz-Zehlendorf

 

SPD Steglitz-Zehlendorf

Banner der SPD Steglitz-Zehlendorf

 

Jusos Steglitz-Zehlendorf

Banner Jusos Steglitz-Zehlendorf